Home

Stadt

Königsallee

Altstadt

Medienhafen

Bildenden Kunst

Literatur und Theater

Persönlichkeiten

Denkmäler u Brunnen

Parkanlagen u Plätze

Nachtführungen

Klein Tokio am Rhein

Kaiserswerth

Geistergeschichten

Kriminalgeschichten

Merkwürdiges Düsseldorf

Spezialitäten

Geistergeschichten

Geistergeschichten

Sie werden an schauerliche Orte unserer Stadt    geführt.  Gruseliges, Amüsantes und Spannendes werden Ihnen zu Gehör gebracht.

Spezielle Führungen befassen sich mit diesem Themenkreis:

 Hexen, Galgen, Gräber 
Die letzten Hexenverbrennungen im Rheinland fand in Gerresheim 1738 statt. Jedoch auch Düsseldorf  war   beteiligt. Die  Folterung der „Hexe“ Agnes Olmans, durch die ein Geständnis erzwungen wurde,  fand hier statt. Wo stand der letzte Düsseldorfer Galgen, wo das Marterinstrument der französischen  Revolution,  die  Guillotine?

Geisterführung mit Gruseleffekten
 Am Niederrhein  ist es oft  neblig wie in  England, dem klassischen Land der Geisterführungen. Deshalb regt es auch hier an, Geistern, Gespenstern, Vampiren nachzuspüren - alle waren oder sind noch in  unserer Stadt aktiv.

Nachts auf dem Friedhof (Kostümführung)
Ein  finsterer Friedhofsbewohner  führt Sie zu  bekannten Gräbern  und deren und anderen Geschichten. Über Beststattungsritualien von der Steinzeit bis zum Internet wird berichtet und über das, was da kriecht  und schleicht.. Unheimlich ist es  schon nachts auf  dem Friedhof. Deshalb  bitte eine Taschenlampe mitbringen!

 Düsseldorfer Kriminalgeschichten
Bei  diesem Kriminalspaziergang werden die Schauplätze von vergangenen und aktuellen Verbrechen besucht und  von Henkersmahlzeiten und anderen Ritualien berichtet.


Sie erreichen uns:
Tel. 0211 635259
Mobil-Nr. 01633302671
E-Mail: duesseldorfer-stadtfuehrer@t-online.de
Internet: www.duesseldorfer-stadtfuehrer-forum.de

Ansprechpartner:
Arnulf Pfennig
Mülheimer Str. 17
40239 Düsseldorf